Sonntag, 27. Januar 2013

Worüber ich grad so nachdenke...

-->

Jänner und Februar eine schwere Zeit für mich als Hobbygärtnerin. Der Garten ist tief verschneit und es gibt nichts zu machen im Garten. Ich tröste mich mit meinen Gartenbüchern und Zeitungen. Jetzt ist die Zeit für Pläne schmieden.

das ist die Landschaft ganz in der Nähe des Gartens - verschneit!

Woran ich schon seit letzten Herbst denke scheint sich heuer als  „der“ Trend herauszustellen. Ich dachte  daran den Bauerngarten zu vergrößern und überhaupt die ganze Anlage zu ändern um mehr Platz für Gemüse und Beerensträucher  zu haben.  Ich denke in Richtung Selbstversorgung, wenigstens im Sommer und Herbst.


Um mich darauf schon einzustimmen und mich auch schon mal zu informieren habe ich mir ein tolles Buch von Nigel Slater und das aktuelle Heft von „Kraut und Rüben“ gekauft. Das Buch beschreibt Gemüse von A-Z jeweils wie es im Garten zu pflanzen und  pflegen ist und wie in der Küche zu verwenden. Zu jedem Gemüse gibt es neben den Pflegetipps auch Rezepte. Das Gartenheft spricht gleich von Mini Farming. Hier wird das Selbstversorgen gleich auf Hühner und Bienen erweitert. Das würde mich auch interessieren, besonders die Hühner aber leider bin ich nicht immer vor Ort und somit ist das zur Zeit noch unmöglich.

Ebenfalls verfolge ich jetzt mit Spannung den Selbstversuch von Roland Düringer gültige Stimme"

 
Er möchte heuer oder für immer ohne Handy, Plastikgeld, Supermarkt und Auto auskommen oder diese Dinge sehr reduzieren. Er führt ein Videotagebuch im Internet das ich verfolge und in dem er seine Pläne genau vorstellt.

Ich bin ja selber passionierte Öffi-Benutzerin und kenne die Tücken von U-Bahn und Bus. Daher amüsiere ich mich daher köstlich wenn ich einem begeisterten Autofahrer beim Umstieg auf die Öffentlichen Verkehrsbetriebe zuschauen kann.
Ich war nicht immer ein Fan von Roland Düringer eigentlich habe ich von ihm nicht wirklich was gekannt aber seit er den wilden Gärtner gemacht hat verfolge ich sein Tun.
Ich  bin schon gespannt was er im Sommer in seinem Garten macht und hoffe, dass er davon auch was zeigen wird.

Aber ich habe auch meinen Plan meine Wollreste zu reduzieren weiterverfolgt und begonnen Holzkleiderbügel zu umhäkeln. Sind die nicht richtig herzig geworden? Anleitung aus diesem Buch.



1 Kommentar:

Wienermädel + Co hat gesagt…

Liebe Teresa, danke für diesen Beitrag, was Garten im Winter betrifft, kann ich gut mitfühlen, vielleicht tröstet es dich, dass unsere Wintersaison klimabedingt etwas länger dauert! Ein Düringer Fan war ich nie, allerdings habe ich jetzt mit Erstaunen das Video verfolgt, es wird nicht das letzte Mal sein. Danke für den Tipp.
Liebe Grüsse