Freitag, 11. November 2011

Gehirnjogging

Irgendwo in den Weiten des Internets habe ich, vor längerer Zeit, gelesen, dass Stricken das Gehirn trainiert. Stricken ist also Gehirnjogging.

Diese Weste, ein Drops Modell stricke ich im Moment. Ich bin schon fast fertig. Die Ärmel kann ich schon beim Fernsehen stricken, mit dem Körper war es schon etwas schwieriger. Diesen konnte ich nicht so nebenbei stricken, ich musste die verschieden Zu- und Abnahmen in verschiedenen Farben auf der Anleitung abstreichen und auf das Muster war auch zu achten.
Mein Gehirn joggt also...

Weil ich aber schon fast fertig bin halte ich schon nach dem nächsten Projekt Ausschau.
In Strickheft "The Knitter" habe ich einen Pullover entdeckt der mir sehr gut gefällt.

Ich hätte gleich in der Traffik genauer schauen sollen denn bei genauerem Besehen habe ich bemerkt, dass ich eigentlich schon die Anleitung nicht wirklich verstehe. Ja, das Heft ist in Deutscher Sprache und ich verstehe die Anleitung trotzdem nicht. Aber in diesem Heft sind selbst die Socken und Hauben sehr anspruchsvoll.
Aber ich werde mich wahrscheinlich durchbeißen weil mich Sachen die ich kann rasch langweilen, ich könnte ja nähen aber das wäre zu einfach.
Mein Gehirn wird joggen.

Kommentare:

Wienermädel + Co hat gesagt…

Also, ich mache jetzt auch Gehirnjogging, aber nicht so anspruchsvoll wie du, für Anfänger eben.
LG aus Wien

Elke hat gesagt…

Dann sollte ich auch wieder anfangen!
Aber sowas schönes wie du krieg ich niemals hin.
VG
Elke

Teresa hat gesagt…

Danke, für Eure lieben Kommentare :)
LG
Teresa