Sonntag, 3. Oktober 2010

Herbstwochenende

Heute war das Wetter sonnig aber sehr windig, richtig unangenehm und kalt. Ich hatte keine Lust im Garten was zu machen.
Ich habe ein bißchen Herbstdeko gebastelt. Der Kranz ist aus den Samenständen der "Junfer im Grünen" gemacht und die Zierkürbisse sind eigene Ernte, leider habe ich sehr viel mehr weiße als färbige Kürbisse geerntet.

Für das Badetzimmer habe ich ein ursprünglich braunes Nachtkasterl weiß gestrichen und habe jetzt ein schön nostalgisches Kästchen für Handtücher und den Fön. Das Nachrkästchen habe ich von der Mutter einer Freundin bekommen, an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.
Die Beschläge werde ich noch austauschen, ich hätte gerne Porzellangriffe in weiß vielleicht solche.

Falls sich eine meiner treuen LeserInnen gefragt hat wo meine Posts bleiben habe ich folgendes zur Entschuldigung vorzubringen. Letzte Woche konnte ich keine Fotos von der Kamera auf den Computer ziehen, das geht immer noch nicht allerdings geht das jetzt via Cardreader der war aber nicht in Wien. Das habe ich hier im Blog schon einmal beklagt, dass ich vieles was ich grad brauche nicht dort habe wo ich bin.

Und ganz besonder wenig Zeit hatte ich auch weil ich drei mal in der letzten Woche Perfektionsstunden in der Fahrschule hatte. Ja, es gibt Sachen die kann ich richtig gut, leider gehört Autofahren nicht dazu. So habe ich mich nach 30 Jahren als Beifahrein entschlossen noch mal durchzustarten. Ich kann gar nicht beschreiben welche Angst ich hatte und noch habe.
Zum Glück habe ich den Führerschein schon, 30 Jahre unfallfreier Führerscheinbesitz, und heute bin ich vom Garten Richtung Wien schon ein Stück gefahren. Meinem Mann zittern jetzt noch die Knie :)
Nächste Woch habe ich noch mal 2 Perfektionsstunden und ich konnte gar nicht glauben wie lang solche Stunden sein können und wie weit man da fahren kann.
So, jetzt habe alle schneidigen AutofahrerInnen was zu schmunzeln.

Kommentare:

Bernstein hat gesagt…

Da warst Du ja richtig fleißig. Deine Herbstdeko ist sehr schön geworden. Die Samenständer der Jungfer im Grünen gefallen mir auch so gut.
Deinem neuen Schränkchen steht weiß sehr gut. Sicher wird es mit Porzellanknöpfchen noch viel schöner.
Deine Probleme mit dem Autofahren kann ich nur zu gut verstehen, da ich auch meist Beifahrer bin.
Du schaffst das, mit jedem gefahrenen Kilometer wirst Du wieder sicherer, ganz bestimmt.
GlG Bernstein

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Deine Herbstdeko sieht sehr gut aus. Ich finde die weißen Kürbisse sehr schön, wahrscheinlich weil meine immer bunt sind und ich so gerne weiße hätte. Auch der Kranz aus den Nigellafrüchten sieht super aus.
Dass du noch mal Fahrstunden nimmst finde ich sehr gut. So hast du für dich selbst ein sicheres Gefühl und findest bestimmt bald Freude am Fahren. Schließlich bedeutet das ein Stück Unabhängigkeit.
LG Anette

Lucy in the Sky hat gesagt…

Wenn ich nochmal fahren soll, brauch ich auch "Perfektionsstunden"! Wir haben über ein Jahr schon kein Auto mehr, vorher bin ich auch kaum gefahren, und bei dem Gedanken, ich müsste mich hier in den Stadtverkehr stürzen, bekäme ich auch Angst. Ich finds gut, dass du das angehst.

2 B's World hat gesagt…

Deine Herbstdeko gefällt mir richtig gut. Der Kerzenhalter mit den Kürbissen darin sieht klasse aus.
Und auch das Nachkasterl ist hübsch geworden. Eine schöne Idee!

Für deine weiteren Stunden im Auto als Fahrerin wünsche ich Dir, daß alles glatt läuft. Ich finde es prima, daß Du diese Stunden machst. Man ist doch nicht soooo abhängig, wenn man selbst fährt. Selbst wenn es vielleicht nur kleine Strecken sind. Und übrigens...ich schmunzele nicht...aber ich bin eigentlich auch keine schneidige Autofahrerin. ;-)

Liebe Grüße von 2 B's

Wienermädel + Co hat gesagt…

Tolles tut sich bei euch!!

Ich möchte auch wiedereinmal herzlich "Hallo" sagen. Bei uns gibt es Dank des Föhns auch wunderbare goldene Herbsttage.
Ich selbst bin nach wie vor nur Gast-PC-Benutzerin, weil mein Acer-Baby von Tschechien noch nicht zurückgekehrt ist und eine Neuanschaffung erst in Wien überlegt wird.

Liebe Grüsse aus unserem Herrenzimmer :-))

Wienermädel + Co hat gesagt…

Also sowas von Seelenverwandschaft. Wir haben soeben sehr gelacht, mein Mann und ich! Das was ich grad brauche, ist in Wien ... wie oft das vorkommt, können nur Zweiheimische verstehen.
Und das mit dem Autofahren: lass dich nicht entmutigen, liebe Teresa, mein lieber Mann sagt, er hat keine Fingernägel, wenn er neben mir als Beifahrer sitzt, deswegen fahre ich nur mehr allein, und gar nicht so wenig. Es geht, wenn niemand dreinredet, recht gut.

Liebe Grüsse ins Wochenende