Donnerstag, 23. September 2010

Mit Nadel und Faden...

Noch ist Gartenzeit aber nebenbei mache ich "mit Nadel und Faden" doch schon das eine oder andere.

Ein Kleid aus der Burda 9/2010 in Wollwevenit, ohne die "Flügerl" die das original Modell hat und ich habe es gefüttert. Ein Winterkleid noch dazu in Wolle ohne Futter geht gar nicht.


Ein Quilt, noch nicht ganz fertig. Ich habe mich entschlossen doch mit der Hand zu quilten und ich werde über diesen Quilt noch genauer berichten.

Zwei Yogataschen die von der Yogatrainerin bestellt wurden.

Noch ein Quilt. Im letzten Jahr habe ich öfter wenn ich so in meinem Fundus gewühlt habe und nach einem Stoff für irgend ein Projekt gesucht habe manchmal einen kurzen Gedanken "wieso sind so wenige blaue Stoffe da". Nicht das ich diesem Gedanken je nachgegangen wäre oder gar die "Blauen" gesucht hätte. Aber unlängst wieder mal beim Wühlen finde ich eine Schachtel mit blauen Quiltstoffen. Überraschung! Die hatte ich schon aussortiert und wollte daraus ganz kleine Dreiecke machen, heute wundert mich nicht das ich bei diesem Projekt nie nennenswert über das Streifenschneiden hinausgekommen bin.
Jetzt habe ich die Streifen zu Quadraten genäht und werde einen Quilt daraus machen bei dem die kleinen Quadrate auf den hell/dunklen Dreiecken schweben.

Und zu guter Letzt: ein Sackerl voll Wolle habe ich auch gekauft, aber dazu ein andermal mehr.

Kommentare:

Lucy in the Sky hat gesagt…

oh, ist das erste das Titelkleid aus dem Heft? Was ist den Wollvevenit? So eine Art dicker Wolljersey? Der Schnitt gefällt mir nämlich auch, nur es ist ja nicht gerade einfach, dafür ein passendes Material zu finden.
viele Grüße, Lucy

Wienermädel + Co hat gesagt…

Danke der lieben Nachfrage, die Wasserschäden sind installationstechnisch behoben, müssen aber trocknen, bevor weiteres geschieht!

Liebe Grüsse

Teresa hat gesagt…

@ Lucy
Ja das ist das Kleid vom Titelbild. Es ist der Originalstoff (dicker Wolljersey)nur in anderer Farbe. Ich kenne den Stoff nur unter dem Namen Vevenit aber Deine Frage erinnert mich daran, dass diesen Namen schon meine Großmutter benütze und der heute sicher anders heißt. Ich habe den Stoff bei Komolka in Wien gekauft und es gab auch die Farbe vom Titelbild. die Verkäuferin hat mir stolz erklärt, dass sie schon 3 Ballen davon verkauft hat. Ich hatte nie vor das Kleid in dieser Farbe zu nähen und diese Aussage hat mein Vorhaben bestätigt. Diesen Stoff gibt es hier in (fast) allen Farben.
LG
Teresa

Teresa hat gesagt…

@ Lucy
leider schreibt man richtig
Wevenit, so findest Du ihn auch beim googeln, sorry
LG
Teresa

Bernstein hat gesagt…

Wow, bist Du fleißg. Mir bleibt im Moment nebenher wenig Zeit für anderes.
Das Kleid sieht richtig toll aus. Aber auch Deine Quilts gefallen mir seht gut. Bin gespannt, was Du über das Handquilten berichten wirst.
GlG Bernstein