Donnerstag, 3. Juni 2010

Hollersirup - das Rezept

15-20 Hollerblüten
4 kg Zucker
2 l Wasser
10 dag Zitronensäure
5 Stk. Zitronen in Scheiben ( Bio, Schale zum Verzehr geeignet)

alles in einen Topf geben, ca. 5-6 Tage stehen lassen und täglich 3x rühren.
Abseihen und in Flaschen füllen. Kühl lagern.
Nachdem ich nicht soviel Platz im Kühlschrank habe um viele Flaschen kühl zu lagern sterilisiere ich den Saft bei 80 Grad (Thermometer - nicht kochen) und fülle ihn heiß in Flaschen und so hält er bis zur nächsten Saison bei Zimmertemperatur.

Hollersirup ist ein Dicksaft der mit Leitungswasser oder Mineralwasser auf gespritzt ein Getränk für Jung und Alt ist. Mit Sekt auf gespritzt ist es ein Aperitif für Erwachsenen. Sehr gut ist auch der "Kaiserspritzer" ein weißer Spritzer mit einem Schuss Hollersirup. Ein weißer Spritzer ist in Deutschland eine Weinschorle.

Kommentare:

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Vielen Dank für das Rezept.
Sowie der Holunder blüht werde ich den Sirup probieren.
So habe ich mal was ganz Neues anzubieten wenn unsere Kinder kommen.
Ich wünsche dir schon mal ein schönes, superwarmes, echt regenfreies Wochenende
Anette

yogiela hat gesagt…

ich mach es ähnlich, schmeckt super-lecker, das ganze Jahr!
liebe Grüße Elfi

Wienermädel + Co hat gesagt…

Den machen wir auch jedes Jahr , aber bei uns dauert es noch (was sonst :-))
Ein Tipp, der für mich neu war und den ich sicher erproben werde, ist hier:

http://paprikameetskardamom.wordpress.com/2010/05/25/holunderbluten-gelee/

LG