Samstag, 12. Dezember 2009

ZUVIEL

"Weihnachten ist die große Zeit des Zuviel"
James Leigh Hunt (1784-1859)
englischer Essayist und Dichter

Weihnachten ist eindeutig die Zeit des Zuviel, heuer gibt es eindeutig zu viele Weihnachtsmärkte, Christkindelmärkte, Adventmärkte mit und ohne Kunst oder Kunsthandwerk. Heute auch im Standard thematisiert. Ein eindeutiges Zuviel an Weihnachtbeleuchtung, jede, wirklich jede Einkaufsstraße die als solche gelten will ist beleuchtet. Diese Zuviel zieht auch ein zuviel an Menschen nach sich, die Straßen, U-Bahnen, Geschäfte und Lokale sind voll.

Das ist ein Zuviel aber kein lustvolles Zuviel sondern die nervige Seite. Wir haben uns heute die lustvolle Seite des Zuviel gegönnt und sind früh, vor den Touristen und Besuchern aus den Bundesländern, auf dem Naschmarkt gewesen. Schnell einen Fisch, Käse und ein bischen Gemüse gekauft, eine Aperitiv getrunken und schon den Naschmarkt wieder verlassen. Und jetzt genießen wir die schönen Seiten des Zuviel.




Kommentare:

Lucy in the Sky hat gesagt…

Oh, dann gibt es bei euch heute ein sehr feines Essen... Wegen dem "Zuviel" an allem meide ich die Stadt bis Ende Dezember. Hier wurde wirklich auf jedem freien Platz ein Weihnachtsmarkt aufgeschlagen, und weil es natürlich so viel echtes Kunsthandwerk gar nicht gibt, verkauft man auch Socken, oder Teflonpfannen oder stellt Karussells hin. Ein bißchen absurd ist das schon, ich wohne in der Großstadt und bestelle Geschenke im Internet, damit ich nicht in die Läden muss und ich habe den Eindruck, das machen ganz viele Leute so!
Schönen dritten Advent!
Lucy

eliZZZa hat gesagt…

Liebe Teresa,
Dein Blogtitel "Rose & Lavendel" hat mich sofort angezogen, denn als ich noch in einem großen Garten "wohnte", da war diese Kombination eine meiner Lieblings-Nasenoasen ;)
Ja, es scheint alles ein bisschen "zuviel", aber ich habe es diesen Dezember geschafft, bis heute in keine Menschenansammlung zu geraten...
Die Sehnsucht nach "Garten" kann ich gut verstehen, seit ich keinen mehr habe, sitzen auf jeder Fensterbank ganze Horden von Orchideen...

Wunderbare Fotos!

Alles Liebe,
eliZZZa (die von nadelspiel.com)

Margit hat gesagt…

Du sprichst mir aus der Seele! In Wien ist es kaum auszuhalten, soviel Weihnachten gibt es dort - und das seit Wochen. Überhaupt: Diese grelle Beleuchtung überall, die angetrunkenen Marktbesucher - nicht meins.
Da habt ihr es ganz richtig gemacht!
Liebe Grüße, Margit