Mittwoch, 18. November 2009

Inspiration

Einige Eindrücke aus dem Garten vom letzten Wochenende


Die Punschbasis
alle Jahr wieder, gerne als Geschenk oder selbst getrunken

Inspiriert von Nahtzugabe habe ich probiert mit der Nähmaschine frei zu sticken. Nachdem meine Nähmaschine zur Reparatur war habe ich von einer lieben Freundin die Nähmaschine borgen können. Durch diesen Umstand konnte ich im direkten Vergleich mit einer neueren Nähmaschine und mit meiner älteren Nähmaschine sticken. Es funktioniert mit beiden aber die neuer Nähmaschine kann, durch die Elektronik nehme ich an, die Nähgeschwindigkeit ganz gleichmäßig machen. Also gleichmäßig ganz langsam oder schneller aber immer gleichmäßig und mir scheint das ist das Geheimnis wie es funktionieren kann.

Die beiden Nähmaschinen will ich Euch auch nicht vorenthalten...ja, schaut verrückt aus und ist es wahrscheinlich auch derzeit nähe ich mit zwei Nähmaschinen. :)


Ich gebe zu die Muster sind noch ausbaufähig aber das ist nicht das letzte Mal gewesen das ich mit der Maschine sticke.

Kommentare:

Lucy in the Sky hat gesagt…

Die zarten Blumen vom letzten Bild finde ich sehr schön, so reduziert, etwas skandinavisch. Toll, dass du das Sticken gleich ausprobiert hast, ich fühle mich geehrt, dass dir u. a. mein Gewerkel als Inspiration dienen konnte.
Das Nähtempo ist noch so ein Punkt, da stimme ich dir zu. Bei manchen neueren Maschinen kann man ja sogar ein langsames Nähtempo extra einstellen, das stelle ich mir ideal vor.
vielle grüße! Lucy

Ann hat gesagt…

hallo theresa
oh ich habe grad den blog von deiner tochter angeschaut und hahaha...sie ist ja in solothurn....wo den genau? Ich wohne in oberdorf, genau unterhalb vom weissenstein. Das finde ich ja witzig!! wie lange ist sie den hier? Und was genau macht sie...so wie ich es lese, bäckerin?
viiiiiele fragen!!!
liebe grüsse ann

Teresa hat gesagt…

an Ann,
ich hab jetzt herzlich gelacht, nein meine Tochter wird nicht Bäckerin sondern Technikerin und macht ein technisches Praktikum in Derendingen bei einer technischen Firma.
Aber richtig, sie schreibt viel über die Schweizer Backwaren.

Wienermädel + Co hat gesagt…

Es wundert mich immer, wenn ich aus dem Salzkammergut nach Wien oder umgekehrt komme, erlebe ich die Jahreszeit ein zweites Mal. In Wien blühen bereits die Forsitien, wenn wir fahren, draussen ist noch alles braun und ich sehe die Blüte nochmals. Nun im Herbst haben wir das Birkenlaub vor unser Abreise wegräumen können, bei dir sehe ich, die Birken sind noch voller Laub, schön, nicht wahr?

Wienermädel + Co hat gesagt…

Ist deine Punschbasis geheim oder möchtest du sie verraten?
Würde mich freuen, weil ich schon einmal ein gutes Rezept von dir nachgekocht habe. Auch per email wärs möglich (rechts oben in meinem Blog)

Herzliche Grüsse

Mum kreativ hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Mum kreativ hat gesagt…

Hallo Teresa,
ich habe gerade über Ann zu dir gefunden.
Das braucht aber viel Geduld, mit der Nähmaschine sticken. Sieht sehr schön aus!
Ich mache dann mal deine 2 Hände voll und trage mich als Leserin ein:).
LG von
Claudia

Ps. Hatte mich verschrieben, konnte es nicht verbessern und musste den ganzen Kommentar löschen:(.

Gartendrossel hat gesagt…

Hallo Teresa,
habe gerade über Ann Strickfräuli zu Dir gefunden und finde Deine Gartenbilder sehr schön.....
Ich habe auch eine etwas ältere Nähmaschine und könnte mich auch dazu hinreißen lassen, dieses freie Sticken schnellstens auszuprobieren.... mache mich jetzt auf zu Nahtzugabe.....

Liebe Grüße
Traudi

Friederike hat gesagt…

oje, freies Sticken mit der Nähmaschine - da wäre mein Geduldsfaden bald gerissen - so schön wie du das machst würde ich glaube ich mehrmals auftrennen müssen ...
lieben Gruß von Friederike