Sonntag, 19. April 2009

neuer Gartenteil

Wir waren natürlich nicht untätig und haben, neben der normalen Frühjahrsarbeit, auch einen kleinen Bauerngarten angelegt.
Ich habe schon im Herbst dieses Stück Wiese umgegraben und der Winter hat die Schollen aufgebrochen. Das kleine Apfelbäumchen bildetet das Zentrum, die Bepflanzung unten sind Narzissen und Iris. Links in der Ecke steht ein Sommerflieder und es ist mir klar, dass das nicht die klassische Bauerngartenpflanze ist. Hier unterscheidet sich der Hobbygärtner vom Profi, ich habe nicht das Herz eine Pflanze, die endlich den optimalen Platz gefunden hat, nachdem ich sie schon einmal umgesetzt hatte, dem Gesamtkonzept zu opfern. Und irgendwie geht das Konzept dann trotzdem auf.
Rechts vom Sommerflieder kommen Dahlien und an dem Spalier ( das auf dem Foto noch nicht fertig ist) Fisolen und Kürbis.




De Wege haben wir mit Rindenmulch aufgefüllt und einen kleinen Zaun drumherum gemacht. Leider habe ich als alles fertig war vergessen zu fotografieren. Aber wenn der Bauerngarten im Sommer mit Blumen und Gemüse bepflanzt ist und hoffentlich so wird wie ich mir das vorstelle, gibt es sicher noch viele Fotos zu sehen.

Keine Kommentare: